Haftung

Jeder der eine Sportanlage/Spielplatz in den Verkehr bringt, sei er Benutzer, Eigentümer oder Veranstalter, ist für deren ordnungsgemässen Zustand verantwortlich.

Vielleicht ist es ein Zeitphänomen das immer jemand in die Pflicht genommen wird. Oft landen Streitigkeiten vor Gericht, oder Versicherungen nehmen Regress auf den Verantwortlichen.

Wer haftet ?

„Unter Haftung wird das „Einstehen“ für das eigene Verhalten oder das Verhalten Anderer verstanden. Eine Haftung ist durch aktives Handeln oder auch durch Unterlassen möglich“ (RAMPKE 2011). Der Betreiber von Sportanlagen, normalerweise  vertreten durch den Vereinsvorstand, den Gemeindepräsidenten oder den Geschäftsführer, übernimmt die Gesamtverantwortung für die Verkehrssicherheit einer Anlage.

Der Betreiber (z.B. die Stadt, Gemeinde, Geschäftsführer oder Vereinsvorstand kann im Falle eines Unfalls die Haftung für eine Sportanlage im Freien tragen.

Jeder der eine Sportanlage/Spielplatz in den Verkehr bringt, sei er Benutzer, Eigentümer oder Veranstalter, ist für deren ordnungsgemässen Zustand verantwortlich.

Beispielsweise sind Betreiber einer Sportanlage dazu verpflichtet, Ihre Anlage jährlich durch ein zertifiziertes Fachunternehmen inspizieren zu lassen und die festgestellten Mängel zu beseitigen (siehe GUV SI 8044 und andere)

Warum eine Inspektion?

Es gibt viele Gründe: Haftungstechnische, Betriebsblindheit oder es fehlt an Fachwissen oder Personal.

Ausschnitt FLL Richtlinien:

Er hat im Rahmen des Erforderlichen und Zumutbaren die Benutzer vor erkennbarenund vorhersehbaren konkreten Gefahren zu schützen, die von dieser Anlage ausgehen können. (vgl. FLL Sportplatzpflegerichtlinie 2014)Verkehrssicherungspflicht von Sportanlagen im Freien

Es mag der heutigen Zeit entsprechen, dass schneller Unfälle mit grösseren Verletzungen oder Todesfolge vor einem Gericht landen. Andersseits sind externe Sicherheitskontrollen im Aufwand eher bescheiden.

Bedenken Sie, jede Sportanlage und jeder Spielplatz auf externe Einflüsse wie:

  • Nutzung
  • Pflegearbeiten
  • Verschleiss
  • Alterungsprozess
  • Witterung
  • Vandalismusm 


Spielplatz Sicherheit: Im Vordergrund bei Spielplatzunfällen steht die Werkeigentümerhaftung gemäss Art. 58 OR. Der Werkeigentümer kann sich vor rechtlicher Inanspruchnahme nur schützen, wenn er der Sicherheit nicht nur während der Planung und dem Bau des Spielplatzes, sondern auch während der Unterhaltsphase genügend Rechnung trägt und den Spielplatz periodisch überprüfen und warten lässt.